Allgemein, Hochzeiten

Elopement-Hochzeit in der Pfalz

Wer sich auf verschiedenen Hochzeitsblogs durchliest, dem wird der Begriff „Elopement“ bekannt sein. Wenn ich persönlich an Elopements denke, geht mein Kopfkino los: in ferne Länder mit exotischen Landschaften. Ich sehe zwei junge Menschen, die in Vintage-Looks durch das warme Licht des Sonnenuntergangs tanzen… so sehe ich das in meinem Traum… aber wie ist die Realität? Wie ist es z.B., wenn sich ein Paar das Ja-Wort an einem Septembermontag um 11:00 in der Pfalz gibt? Ist es trotzdem magisch und traumhaft? Ja, definitiv! Den DER Moment, in dem ein Paar den Bund der Ehe eingeht, ist schon für sich genommen magisch genug. Dieser Moment ist so reich an Emotionen, dass es völlig egal wird, wo man sich gerade befindet. Das Wichtigste ist das, was zwischen zwei Menschen passiert. Ob hundert Personen zuschauen – oder nur zwei.

Denn genau so ist es mit einem Elopement, man ist für sich ganz allein. Es gibt keine Hochzeitsgesellschaft. Romantisch, oder? Besonders ist es auf jeden Fall!

Anne liebt Nadine und Nadine liebt Anne. Zwei Frauen aus Hamburg sind ein Paar, das die Regelung der „Ehe für alle“ aus dem Jahr 2017 nutzen und Ihre Beziehung rechtskräftig offiziell machen will. Für Ihre Elopement-Hochzeit haben sie sich auf dem Weg von Hamburg bis in die Pfalz, genauer gesagt nach Grosskarlbach, gemacht. In der Dorfmühle, einem außergewöhnlichen, sehr rustikalen und eher kleinen Standesamt and die Trauung nur mit Trauzeugen statt. Die Location war perfekt für eine kleine und intime Hochzeit.

Für mich als Fotografin war es nicht mein erstes Elopement – aber meine erste gleichgeschlechtliche Hochzeit. Es war die emotionalste Hochzeit, die ich je begleitet habe. Ist es die Kombination aus Elopement und zwei Fragenden, die sich Ja sagen, die es so emotional gemacht hat? Ich denke, ja. Auch wenn die Welt zum grössten Teil tolerant gegenüber Homosexuellen geworden ist, kann ich mir gut vorstellen, dass es nicht immer einfach ist, zu seiner Homosexualität zu stehen. Der Weg ist oder war bestimmt steinig. So stelle ich es mir zumindest vor und deshalb war diese Trauung für mich so intensiv und emotional. Sich (im wahrsten Sinne des Wortes) zu trauen und zu ihrer Liebe zu stehen – das hat mich beeindruckt. Ich habe mich zutiefst für die beiden gefreut, dass sie ihre Liebe so zelebrieren konnten, ganz legal und ganz offiziell!

Hochzeitsfotos Elopement PfalzBlog_Elopement_04

Da die Pfalz eine der schönsten Ecken auf dieser Erde ist, sind Anne, Nadine und ich nach der Trauung losgezogen und haben diese wunderschöne Pfälzer Landschaft genutzt, um einige Hochzeitsfotos zu machen. Die Ergebnisse seht Ihr hier:

Elopement Hochzeit PfalzElopement Hochzeit PfalzBlog_Elopement_06

Elopement Hochzeit PfalzBlog_Elopement_11Blog_Elopement_12

Die Mädels sind übrigens am nächsten Tag in die Dominikanische Republik geflogen. Wenn man schon im Paradies die Flitterwochen verbringt, könnte man auch dort heiraten. Vor allem, wenn man sich das Ja-Wort sowieso nur im kleinen Kreis gibt (so, bei mir ist das Kopfkino wieder an, wehende Haare im Sonnenuntergang und so. Bei Euch auch?) Aber die zwei Hamburgerinnen hatten sich für die Pfalz entschieden und das finde ich grossartig. Da kann die Pfalz richtig stolz auf sich sein, nicht wahr?

In diesem Sinne, zu Wohl die Pfalz und bis zum nächsten Mal!

Photo Credits: Couture Photographie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s